VIA REGIA Hessen

Neuer Meilenstein Mainkur

Am Samstag, den 02.04.2016 startete das VIA REGIA Projektnetzwerk Hessen eine Tour von Meilenstein zu Meilenstein entlang der VIA REGIA durch Frankfurt und Umgebung. Anlass und Ziel der Fahrt waren die Aufstellung eines neuen Meilensteins auf der Hanauer Landstraße in Fechenheim am Alten Zollhaus Mainkur.

Ab 1768 wurden hier Zollgebühren erhoben, nachdem die Straße 1765 als wichtiger Verkehrsweg entlang des Mains von der Hanauer Kinzigbrücke über Dörnigheim bis zum Allerheiligen Tor ausgebaut und bis 1786 mit Schotter befestigt wurde. Entlang der Straße entstanden gegen Ende des 18. Jahrhunderts die ersten Gasthäuser mit dem Namen „Zur Mainkur“.

Die Hanauer Landstraße, ab Dörnigheim Frankfurter Straße genannt, war seit dem Mittelalter eine wichtige Handelsverbindung von Frankfurt über Hanau und durch das Kinzigtal nach Fulda und Teil des Europäischen Ost-West-Wege-Korridors von Kiev nach Santiago de Copostela, der am 2006 von Europarat als Kulturroute Europas ausgezeichnet wurde.

Los ging es am Meilenstein in Höchst. Der kleine Obelisk mit seinen vier Info-Seiten – Europa, Deutschland, Hessen und Höchst – steht im Schloßhof nahe dem Eingang ins Schloß-Museum. Hier wurde der erste der inzwischen acht im Rhein-Maingebiet aufgestellten VIA REGIA Meilensteine vom Projektnetzwerk VIA REGIA Hessen platziert. Weiter führte die Tour über die Nidda entlang der Oeserstraße zum Heidenschloß heute Standort des Ramada-Hotels. Weitere Meilenstein-Stationen waren die Galluswarte, das Alte Zollhaus am Heiligenstock, der Lohrberg mit der Berger Warte (Meilenstein an der Lohrbergschänke), Schöneck (Meilenstein am Galgenberg), die Hirzberger Kapelle und schließlich der neue Meilenstein in Fechenheim.

Bei herrlichem Frühlingswetter führte die Fahrt durch mehr als 2000 Jahren Landschaft, Geschichte und Geschichten. „ Auch wenn man viele Orte und Straßen aus dem Alltag bereits kennt, im Kontext der VIA REGIA bekommen Sie Geschichte und einen Zusammenhang. Man betrachtet sie mit ganz neuen Augen“, sagt ein begeisteter Teilnehmer der Tour ganz im Sinne des Projektnetzwerkes Hessen, die Geschichte der VIA REGIA in Hessen lebendig und touristisch erlebbar zu machen. Werner Stüber, Mitbegründer des VIA REGIA Projketnetzwerks Hessen feiert in diesem Jahr sein fünfjähriges Jubiläum im „Europäischen Netzwerk VIA REGIA – Kulturroute des Europarates“, die Kulturroute selbst ihr zehnjähriges. Damals war er auf einer seiner vielen Wanderungen auf diese alte Landverbindung gestoßen und sofort von der Idee der Kulturroute fasziniert gewesen.

Weitere Info und Möglichkeit zur Anmeldung zur Meilenstein-Tour